Blog / News

 

GO-Adventsaktivitäten 2012

Mo 17.12.2012 13:36
Autor: Reto Spiegel - Gewerbe Olten

Vielleicht ist dies ein Musterbeispiel, wie mit zahlreichen unterschiedlichen Gruppierungen aus Kultur, dem Vereinsleben und Detailhandel mit viel Goodwill zusammen eine Veranstaltung auf öffentlichem Grund organisiert und durchgeführt werden kann. 

Die 4. Gewerbe Olten Adventsaktivitäten sind bereits wieder Geschichte. Trotz wechselhaftem und meist nassem Wetter war die Stimmung unter den Marktstand-Teilnehmern und den zahlreichen Gästen und Passanten in der Innenstadt fröhlich, entspannt und angenehm.

Strohmann und Kauz lästerten zwar auf der und über die Baustelle Kirchgasse, aber brachten auch viele interessante Denkanstösse, welche die zahlreichen Zuschauer mit viel Zustimmung und Applaus belohnten. Zum 2. Mal wurde Monika Troller mit ihrer Kreation von kompetenter Jury zur Guetzlikönigin erkoren, diesmal vor Marco Bollinger (2. Platz), Petra Stepanova, Juraj und Martina Bolliger (3. Platz). Die Kindergruppen von Art of Dance tanzten verschiedene Formationen aus ihrem Programm von Hip-Hop bis Greace. Die verschiedenen Chöre, Brassensembles und die Nachtfieber-Showband sorgten für ganz unterschiedliche Klänge in der Altstadt, mal ein bisschen mehr oder weniger weihnachtlich. Die Kinder durften ein vielseitiges Programm geniessen: Vom Lebkuchenverzieren über Geschichtenvorlesen bis zum Gratis-Kino bei youcinema. Und als dann am Samstag-Abend die Harleychläuse erneut vor dem Sälipark und in der Altstadt vorfuhren, kam nebst dem Chlausesäckli fast noch ein bisschen Partystimmung auf. Alles in allem ein gelungener Anlass, der ohne die vielen beteiligten Akteure, Vereine, Supporter und nicht zuletzt unsere Sponsoren und Donatoren nicht möglich wäre. Ganz speziell danken wir der Stadt Olten, der Gewerbepolizei und dem Werkhof für ihre tatkräftige und finanzielle Unterstützung.

Bericht im OT vom 16.12.12

Bildgalerie auf der Website von Gewerbe Olten

Filme auf YouTube 


 

 





Kommentare (0)

Neue Weihnachtsbeleuchtung

Fr 30.11.2012 12:03

Neue Weihnachtsbeleuchtung feierlich eingeweiht

Der Schneefall wies am Morgen darauf hin; die Einweihung der neuen Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt, an der rund 250 Personen teilnahmen, machte abends alles klar: Auch die Stadt Olten ist am Donnerstagabend in die Weihnachtszeit gestartet. Seither brennen am Aarebord auch wieder drei beleuchtete Tannen.

Die bisherige Weihnachtsbeleuchtung in der Oltner Altstadt war in die Jahre gekommen und musste insbesondere aus technischen Gründen – Stichwörter Beschädigungen, fehlende Ersatzteile, Umstellung auf LED – ersetzt werden. Die Direktion Präsidium lud im Januar 2011 fünf verschiedene Büros für Lichtgestaltung zu einer Offerte für ein Vorprojekt und die Begleitung der Umsetzung ein. Aufgrund der eingegangenen Angebote und der realisierten Projekte wurde Renato M. de Toffol, Atelier für Lichtgestaltung, in Eggersriet ausgewählt; Parallel dazu wurde eine Begleitgruppe ins Leben gerufen, um die Arbeiten breit abzustützen, zusammengesetzt aus Stadtschreiber Markus Dietler, Aldo Stoppa (Stadtplanung), Hansueli Lerch (Altstadtkommission), Klaus Kaiser (Gewerbe Olten) und Roland Bolliger (a.en). 

Kugeln und Tannenäste


Im Juli 2011 stimmte der Stadtrat der von der Begleitgruppe vorgeschlagenen Stossrichtung grundsätzlich zu: einer Mischung aus rund 50 grossen Weihnachtskugeln, die auf Grund einer Lichtquelle im Innern Sterne in die Gassen und an die Wände der Altstadt projizieren, und zwischen vier und acht Meter langen Ästen aus LED-Vorhängen, die beidseits der Gassen aus den Gebäuden herausragen und die Tannen im Wappen der Stadt Olten symbolisieren.

Vor Jahresfrist wurde zeitgleich mit dem Einschalten der früheren Weihnachtsbeleuchtung ein öffentlicher Probelauf mit der geplanten neuen Beleuchtung, bestehend aus zwei Kugeln und einem kleinem Ast, vorgenommen. Dieser stiess auf gutes Echo, zeigte aber auch Verbesserungsmöglichkeiten auf, die vom Lichtgestalter in der Folge vor der Ausschreibung geprüft und auch umgesetzt wurden.

Seit Wochen schon sind an Häusern in der Altstadt über 200 Haken für die Befestigung der Spannseile montiert worden; mit einer Ausnahme haben in verdankenswerter Weise alle Hausbesitzer an der Verschönerung der Altstadt zur Adventszeit mitgemacht. Schon seit Anfang November sind erste Teile der neuen Beleuchtung sichtbar, da die Firma a.en – zu Recht, wie sich herausstellte – mit einer aufwändigen Erstinstallation rechnete. 

Stadtpräsident Ernst Zingg, der um 18.30 Uhr den Auftrag zum erstmaligen Anzünden der neuen Beleuchtung gab, dankte an der vom Duo AlPan musikalisch und von der Suteria und der Waadtländerhalle kulinarisch begleiteten Feier allen, die sich für die neue Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt hatten, vom Parlament, welches die über eine halbe Million Franken teure Attraktion für die Dreitannenstadt genehmigte, über Lichtgestalter Renato M. de Toffol bis hin zu den Mitarbeitenden der Firma a.en, welche mit grossem Engagement die Installation vorgenommen haben.

In einem ersten Schritt wurde nun die neue Weihnachtsbeleuchtung im Perimeter der Altstadt eingerichtet und auch die Alte Brücke wurde ins neue Konzept einbezogen. In einem zweiten und letzten Schritt ist vorgesehen die Kirchgasse nach deren Umbau im Dezember 2013 mit einzubeziehen.
 

Fotos Illumination und Weihnachtbeleuchtung 

360°-Panorama-Tour durch Olten 

Kommentare (0)

Innenstadt-Treff am 5.12.12

Mi 28.11.2012 10:39
Autor: Quartierentwicklung Innenstadt

Der Innenstadt-Treff will hoch hinaus: Der nächste Anlass findet statt am

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 19:00 – 21:00
im 11. Stock des Stadthauses („Empfangsraum“)

Zum Thema "Kommunikation für eine positive Veränderung":
- Chancen bekannt machen, wie?
- Kommunikation für eine positive Veränderung
- Vermarktung Innenstadt (Werbung, Forum, aktives Promoten)

 

Mit Christian Gressbach, Geschäftsführer Olten Tourismus, konnte für diesen Anlass ein ausgewiesener Fachmann und vor allem einen wichtigen Akteur in diesem Themenfeld gewonnen werden (mehr dazu in der Solothurner Zeitung).

Traktanden:
- Die Rolle der Innenstadt für Olten Tourismus
- Kommunikation in der Quartierentwicklung
- Welches Image hat die Innenstadt Olten?
- Welche Ansätze bestehen bereits? Was kann wie verbessert werden?
- Welche Rolle spielt die Kommunikation in der Quartierentwicklung Innenstadt
- Kommunikation ist alles – alles ist Kommunikation: Wer sind die „Player“ in der Kommunikation?

Wir freuen uns, Sie zu diesem Anlass begrüssen zu dürfen. Bitte animieren Sie auch Freunde und Bekannte mitzureden.

Informationen zum letzten Innenstadt-Treff finden Sie hier.

Die beiden nächsten Anlässe:
- Dienstag, 29. Januar 2013, 19:00 – 21:00, Thema: Mitwirkung in der Quartierentwicklung
- Mittwoch, 13. März 2013, 19:00 – 21:00, Thema: Wird noch festgelegt

Am Montag, 21. Januar 2013 findet von 19:00 – 21:00 der offene „Marktplatz“ zum Ideenwettbewerb statt.

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16

Grafik & Design by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH

Treffpunkt Innenstadt | 4600 Olten | Impressum | Ein Projekt der Stadt Olten