Blog / News

 

Erschliessungsanlagen im Bau

Mo 22.10.2012 13:43
Autor: Stadt Olten
In der Oltner Innenstadt sind diverse Bauarbeiten an den öffentlichen Erschliessungsanlagen geplant. Damit die Arbeiten bis zur Eröffnung der ERO (Entlastungsstrasse Region Olten) Ende April 2013 abgeschlossen werden können, muss mit den Bauarbeiten Anfang November 2012 gestartet werden.

Neben den umfangreichen Umgestaltungsmassnahmen in der Kirchgasse und in der Baslerstrasse werden zeitgleich die Unterführung Rötzmatt sowie der Strassenabschnitt von der Rötzmatt bis zur Leberngasse erneuert. Ebenso wird auf dem Klosterplatz, unter den Parkplätzen entlang des Trottoirs, eine Meteorwasserleitung erstellt und werden die Kanalisation sowie die Stromleitungen erneuert. Für den Verkehr sind die Behinderungen während der Bauarbeiten auf dem Klosterplatz vernachlässigbar. Die Liegenschaften sind direkt erreichbar.

Der Verkehr im Bereich Innenstadt hingegen wird über die Konradstrasse und die Ringstrasse via Leberngasse/Hausmattrain ins Kleinholz umgeleitet. Der Anlieferungsverkehr zur Kirchgasse wird von der Leberngasse her (Richtung Mühlegasse) während den Morgenstunden von 07:00 Uhr bis 11:30 Uhr möglich sein.

Da die Unterführung Rötzmatt ebenso gesperrt wird, müssen die Personenwagen und die Busse Richtung Kleinholz und Bornfeld über den Hausmattrain fahren oder alternativ die Route über die Hammerallee und die Stationsstrasse nehmen. Der Lastwagenverkehr hingegen muss während der Bauarbeiten – wie auch danach – die ERO über den USEGO-Knoten Richtung Kleinholz oder Bornfeld nehmen. Die Anlieferung von der Leberngasse her kommend wird bis zur Unterführung durch ein Einbahnsystem möglich sein.

Die Bauarbeiten beim Klosterplatz und in der Rötzmatt sind Ende April 2013 zur Eröffnung der ERO abgeschlossen. Die Eröffnung der umgestalteten Innenstadt ist für Ende Juni 2013 (Schulfest) vorgesehen.

Die direkt Betroffenen sind bereits informiert und werden laufend weitere Bauinformationen erhalten. Für Rückfragen steht die Baudirektion Olten, Abteilung Tiefbau, gerne zur Verfügung.

Die Stadt Olten als Bauherrin bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen und freut sich mit allen Verkehrsteilnehmenden auf die Nutzung der neuen Erschliessungsanlagen.

Über 100 Ideen auf dem Tisch

Fr 19.10.2012 12:08
Autor: Quartierentwicklung Innenstadt

Oltnerinnen und Oltner, aber auch Auswärtige sprühen vor Ideen, wenn es um die Belebung der Innenstadt geht: 48 Personen haben im Rahmen des Ideenwettbewerbs Innenstadt rund 110 Ideen eingereicht! Von ganz konkreten kleinen Verbesserungen bis zu den ganz grossen Würfen. Einen riesengrossen Dank allen, die mitgemacht haben!

Nun sind die Stadtentwicklung und die Quartierentwicklung Innenstadt sowie die Jury gefordert! In einem ersten Schritt müssen die Eingaben gesichtet und ausgewertet werden. Dann werden sie von der Jury bewertet und mit Empfehlungen zum weiteren Vorgehen versehen. Denn es sollen keine guten Ideen verschenkt werden! Die Ideen und Ideengebenden sollen zusammen gebracht und die Ideen in gegenseitigem Austausch optimiert, gegebenenfalls auch koordiniert werden. Es sollen Synergien genutzt und fehlende Ressourcen durch geschickte Kombinationen geschaffen werden. Alles im Sinne der Belebung und der Lebensqualität in der Innenstadt!

Das detaillierte weitere Vorgehen wird den Teilnehmenden in der nächsten Zeit mitgeteilt und auch an dieser Stelle publiziert.

Fest steht aber bereits der Termin für den öffentlichen „Marktplatz der Ideen“: Notieren Sie sich den
Montag, den 21. Januar 2013, 19 bis 21 Uhr im Stadttheater Olten!
An diesem Anlass wird auch die Prämierung der kreativsten Ideen pro Kategorie durchgeführt.

Kommentare (0)

Busumlegung wird vorbereitet

Mo 10.09.2012 20:47
Autor: Stadt Olten
Die Oltner Innenstadt soll sich zu einem attraktiven, belebten Stadtraum entwickeln. Eine der Massnahmen, um dieses Ziel zu erreichen, besteht darin, den motorisierten Privatverkehr und den Busverkehr nicht mehr durch die Kirchgasse, sondern neu – wie schon heute beim Monatsmarkt – über die Konradstrasse zu leiten. Ab Mitte September laufen die entsprechenden Vorbereitungsarbeiten.

Die Buslinien von Kestenholz und Wangen werden neu im Normalbetrieb über die Ringstrasse und Konradstrasse fahren. An folgenden Stellen werden deshalb kleinere Umbauten ausgeführt, damit der Verkehr besser fliessen kann:

- An der Solothurnerstrasse, vor dem Hammershop II, im Bereich der jetzigen provisorischen Fahrbahnhaltestelle „Hammer“, wird neu eine Busbucht gebaut. Dazu müssen drei Bäume gefällt werden, die jedoch später bei einer Neugestaltung des Strassenbereichs wieder ersetzt werden.
- Im Weiteren wird die Kreuzung Ringstrasse / Konradstrasse aufgeweitet, damit hier die Busse besser kreuzen können. Auch hier wird ein Baum gefällt werden müssen, der später durch einen neuen ersetzt wird. Zusätzlich muss die bestehende Parkierung angepasst werden.
- Die letzte geplante Massnahme ist, dass die beiden Bushaltestellen bei den Museen resp. „Kirchplatz“ (vor der Buchhandlung Schreiber) neu zwischen dem Magazin und dem Stadthaus auf die Fahrbahn zu liegen kommen. Hierzu wird der Trottoirbereich vor dem Magazin angehoben und die gesamte Fahrbahnbreite verstärkt, damit hier die Busse halten können.

Diese Arbeiten sowie die Baukosten sind im März 2012 vom Gemeindeparlament bewilligt und in der anschliessenden Volksabstimmung bestätigt worden. Die Umbaumassnahmen sind von Mitte September bis Ende Oktober 2012 geplant.

Die Stadt Olten als Bauherrin bittet heute schon um Verständnis für die mit der Umgestaltung verbundenen Einschränkungen und freut sich mit allen Nutzerinnen und Nutzern der Oltner Innenstadt auf die neue Kirchgasse als vom motorisierten Individualverkehr befreite Begegnungs- und Einkaufszone.
Kommentare (4)
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16

Grafik & Design by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH

Treffpunkt Innenstadt | 4600 Olten | Impressum | Ein Projekt der Stadt Olten